• Veranstaltungen

    Aktuelle Themen, interessante Referenten und Gelegenheiten zum Networking.

Lunchworkshop im TZDO: "Nachvertragliche Wettbewerbsverbote"

Derzeit droht die Abwanderung engagierter und qualifizierter Fach- und Führungskräfte, Vertriebsmitarbeiter, und kostbarer Know-How-Träger zu Konkurrenzunternehmen. Der Arbeitgeber möchte dem entgegenwirken und diese Kräfte neben einer angemessenen Bezahlung und weiteren Anreizen, wie flexiblen Arbeitszeitmodellen, Familienfreundlichkeit oder anderen Rahmenbedingungen an sich binden. Auch eine rechtliche Bindung durch ein nachvertragliches Wettbewerbsverbot ist neben diesen Maßnahmen eine Option.

Während der Arbeitgeber im bestehenden Arbeitsverhältnis durch gesetzliche Regeln vor der Konkurrenz der Arbeitnehmerseite weitgehend geschützt wird, kann er dies für die Zeit nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses nur durch gesonderte Vereinbarung eines nachvertraglichen Wettbewerbsverbotes mit dem Arbeitnehmer erreichen.

Ebenso oft besteht aber auch der (einseitige) Wunsch, sich von einem bestehenden nachvertraglichen Wettbewerbsverbot wieder zu lösen.

RAin Andrea Simmrock – Fachanwältin für Arbeitsrecht - gibt Ihnen beim Lunchworkshop im TZDO am Mittwoch, den 30. September 2015 von 11.00 – 14.00 Uhr im Semainrraum 2070 des TZDO rechtliche und taktische Hinweise zum Abschluss und zum Verzicht, zur Lösung und zur Aufhebung eines nachvertraglichen Wettbewerbsverbotes im Arbeitsverhältnis.

In der Teilnahmegebühr in Höhe von 30 Euro sind das Mittagsbuffet als auch die Tagungsgetränke enthalten. Um verbindliche Anmeldung bis zum 25.09.2015 wird gebeten. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 


Termin
Veranstaltung: Lunchworkshop im TZDO: "Nachvertragliche Wettbewerbsverbote"
Datum: 30.09.2015
Uhrzeit: 11.00 - 14.00 Uhr

Zum Anmeldeformular

Zurück