• Aktuelles aus den Unternehmen

    Wissenswertes über Unternehmen, ihre neuen Produkte, Dienstleistungen und Projekte.

cobago GmbH aus dem TZDO emittiert mit regionalen Partnern digitale Wertpapiere auf Blockchain-Basis

B2B-Softwareschmiede beschreitet neue Wege der Unternehmensfinanzierung

Das Dortmunder Software-Unternehmen cobago GmbH geht neue Wege bei der Wachstumsfinanzierung. Gemeinsam mit einem von Deutschlands führenden Startup-Inkubatoren, Startplatz (Köln), sowie dem Finanztechnologie-Spezialisten Cashlink offeriert das Unternehmen digitale Wertpapiere auf Basis der Blockchain-Technologie für qualifizierte Anleger und ausgewählte Privatpersonen.

Die 2016 gegründete cobago GmbH entwickelt und vermarktet die Team-Software cobago SIX , eine Plattform für die Digitalisierung und Dokumentation von “hands on” Dienstleistungen etwa in technischen Field-Services, im Vertriebsaußendienst oder in Call-Centern. SIX ermöglicht es, mittels Tablets, PCs oder Smartphones Service-Prozesse auf Basis firmenübergreifender Standards und Strukturen einfach abzuwickeln. Youtube Video...

Mit den digitalen Wertpapieren, sogenannten Security Token, können Anleger schnell, sicher und ortsunabhängig Anteile an cobago in Form von Genussrechten am wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens erwerben. Die Anlage hat den Status einer eigenkapitalähnlichen Investition. Investoren erhalten eine Pro-Rata-Beteiligung an Gewinnausschüttungen, wesentlichen Anteilsverkäufen oder einem späteren Börsengang in einem für Deutschland regulierten Umfeld.

Die digitalen Anteile sind leicht übertragbar und können jederzeit an weitere Erwerber veräußert werden. Die Höhe der Investition ist individuell bestimmbar. Alle Invests erfolgen nach identischen, für deutsches Recht entwickelten Verträgen. Die Mittel fließen ohne den Umweg über Vermittler direkt an das Unternehmen. Im Gegenzug erhält der Investor fälschungssichere und nicht kopierbare Security Token in einem Online Wallet. Die Transaktionen und Werte werden über die Blockchain abgesichert. Die Finanzierung über digitale Wertpapiere unterscheidet sich von anderen Formen der Kapitalbeschaffung wie etwa dem Crowd-Funding, da konkrete Anteile am Erfolg des gesamten Unternehmens erworben werden und nicht etwa bevorzugte Nutzungsrechte am Produkt.

“Die cobago ist seit der Gründung kontinuierlich und organisch gewachsen”, so Dr. Dieter Kramps, Geschäftsführer der cobago GmbH. “Wir stehen nun vor dem nächsten Wachstumsschritt, der aus dem Cash-Flow so nicht finanzierbar ist. Für die weitere Produktentwicklung sowie die internationale Vermarktung bedarf es deutlich größerer Mittel. Mit der Ausgabe der digitalen Anteile haben wir – als Ergänzung zu unserem klassischen Beteiligungsangebot für neue Gesellschafter – eine innovative Finanzierungsform gewählt, die Anlegern für eher kleinere bis mittelgroße Ticketgrößen eine attraktive Beteiligung am Unternehmenserfolg garantiert, bei gleichzeitiger Minimierung des Verwaltungsaufwandes und bestmöglicher Diversifizierung.”

Die digitalen Anteile an der cobago GmbH können von qualifizierten Investoren und ausgewählten Privatpersonen ab sofort erworben werden. Im Rahmen eines persönlichen Gespräches oder per Webinar erhält der Anleger eine individuelle Einladung, um detaillierte Fakten zum Unternehmen abzurufen und ein verbindliches Investitionsangebot abzugeben.

Näheres hierzu finden Sie auf der Seite der cobago GmbH....

Zurück