• Wissenswertes

    Meldungen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Förderlandschaft

RealITy - Vom Hörsaal in die Berufs-Real-IT-ät: Mittwoch, 5. Juni 2019 / 10 – 17 Uhr / TU Dortmund

Wenn Sie eine neue Herausforderung suchen und oder sich beruflich verändern möchten, sind Sie bei der REALITY herzlich willkommen. Wenn Sie sich hier zur kostenlosen Teilnahme anmelden, erhalten Sie am Begrüßungs- und Informationsstand der real-IT-y ein persönliches Namensschild und den Messekatalog mit allen wichtigen Informationen zu den teilnehmenden Unternehmen und einer Übersicht der Vorträge.

Unter allen Teilnehmern, die sich vor der Messe angemeldet oder zur Ermittlung des real-IT-y-Faktors beigetragen haben und bei der Verlosung anwesend sind, werden attraktive Preise  verlost. Hauptgewinne sind ein WACOM Intuos Tablet, ein Sennheiser PXC Kopfhörer, eine Racing Drohne mit VR Brille, ein Liegestuhl, Raspberry Pi und Arduino Kits. Im Rahmen einer REALITY Rallye gibt es einen eScooter, der von den Alumni der Informatik gestiftet wird.

Die Teilnahme an den Berufsreal-IT-ätsvorträgen und den Gesprächen an den Messeständen erhöhen wie Gewinnwahrscheinlichkeit. Selbstverständlich ist die Teilnahme an der Messe kostenlos.

Die real-IT-y war nach Meinung der Besucher und der Unternehmen in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich. Diverse Studierenden-Jobs und Praktika, ebenso wie eine ganze Anzahl "echter" Einstellungen waren direkte Folge der Messekontakte.

Der Name der real-IT-y ist Programm: Die Messe soll die Besucherinnen und Besucher über die Real-IT-ät in der Berufswirklichkeit informieren. Die Besucherinnen und Besucher bestimmen, welches Unternehmen den besten real-IT-y-Faktor bei seiner Präsentation hat.

60 Unternehmen nehmen an der real-IT-y 2019 teil: Die Technologiegiganten Bosch und Huawei, die Deutsche Telekom, das Bankhaus HSBC, die Handelsketten Tedi und real-digital, die IT-Berater Tata Consultancy und Accenture, Check24, Ferchau, und UNIQ – der Urlaubsguru, SSI Schäfer, dazu Zalando und zahlreiche weitere. Besonders froh sind wir über die Teilnahme der Dortmunder „Platzhirsche“ adesso und Materna, aber auch der Spinoff Unternehmen MotionMiners, com2m und img.ly mit ihren hochinnovativen Geschäftsideen.  

Zurück